einfach-cnc.de


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Stirlingmotoren Theisen

Projekte > Leserprojekte

Um seine neue X3 CNC-Fräsmaschine besser kennenzulernen, hat Egbert Theisen einen Stirling-Motor mit zwei Verdrängerzylindern und zwei Arbeitszylindern gebaut. Die Arbeitszylinder entstanden aus alten medizinischen Spritzen. Zylinder und Kolben sind aus Glas. Die Verdränger sind aus Styropor. Um sie auf Maß zu schneiden, hat Egbert extra eine Styropor-Schneidemaschine gebaut. Die Verdränger laufen in Plexiglas-Zylindern. Alle Wellen laufen in Miniatur-Kugellagern. Als Energiequelle reicht eine Halogen-Schreibtischlampe mit 35 Watt, deren Licht auf die Oberseite der Maschine gerichtet wird.

Die Teile hat Egbert mit AutoSketch gezeichnet, mit Filou in CNC-Programme umgewandelt und dann auf der X3 mit Mach3 als Steuerprogramm gefräst. Die Steuerung für die X3 hat er vorher nach meinem Buch gebaut.

Weitere Bilder von Egberts Maschinen finden Sie in der Bildergalerie.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü